Mara Kölker im Achter für Deutschland siegreich

Mara Kölker

Mara Kölker

Mara Koelker vom Uerdinger Ruderclub gewann die erste Testregatta der Rudersaison im italienischen Turin. Die Bundestrainerin Brigitte Bielig hatte die 18-jährige Schülerin des Gymnasiums am Stadtpark in Uerdingen zusammen mit Marisa Staelberg vom Crefelder Ruderclub in den Juniorinnen-Achter berufen. Die Langstreckenregatta in Turin ist der erste Test für die Juniorinnen-Nationalmannschaft auf dem Weg zur Junioren-Ruder-WM, die im Sommer in Eton ausgetragen wird. 6000 Meter mussten die Ruderinnen in einem Verfolgungsrennen auf dem Fluss Po zurücklegen. Der deutsche Achter siegte in 19:08 Minuten mit einer guten halben Minute Vorsprung vor den Mannschaften aus Frankreich und Italien.
Ihrem großen Saisonziel, der Teilnahme an der Ruder-WM, ist Mara damit wieder ein großes Stück näher gekommen. Bereits Herbst hatte sie als erste Juniorin die Qualifikationszeit für die WM auf dem Ruder-Ergometer unterboten und siegte zusammen mit ihrer Partnerin Ursula Horbach aus Hamm im ersten Ranglisten-Rennen in Dortmund Ende des letzten Jahres im Zweier ohne.

Text: Andreas Birmes, Bild: Kölker

Mara Kölker siegt beim Langstreckentest in Dortmund

Am Wochenende ging es für die Ruderer des Uerdinger Ruderclubs nach Dortmund zum ersten Wettkampf zur Vorbereitung auf die neue Saison. Unter den Augen der Landestrainer waren 6 km auf dem Dortmund-Ems-Kanal gegen die Zeit zu rudern. Dabei zeigten sich alle Ruderer des Uerdinger Ruderclubs in sehr guter Verfassung.

Ergebnisse vom Moselpokal 2010

Mit einer Zeit von 17:13.1 konnte Stefan Mostard das 4.000m-Rennen 31 (MM 1x C) gewinnen!
In den Rennen 31 und 39 konnte jeweils ein 2. Platz erreicht werden.

Vorbereitung auf den Moselpokal läuft

Die Vorbereitung auf die diesjährige Langstrecke „um den grünen Moselpokal“ am 25. September läuft nach Plan.

Stefan wird dieses Jahr im Vierer und im Einer antreten! Und so wie es bisher aussieht, ist auch eine Verbesserung des Ergebnis vom letzten Jahr möglich, da sind wir nur zweiter geworden…

Bericht über die Juniorenregatta in Hamburg

Auf der 2. Internationalen DRV Junioren Regatta in Hamburg treffen sich traditionell die stärksten Juniorinnen und Junioren. An diesem Test nehmen im Grunde alle teil, die beabsichtigen an den drei Wochen später stattfindenden Jugendmeisterschaften an den Start zu gehen.page4_blog_entry17_1

Simone Krieger und Franziska Birmes ruderten in Hamburg am Samstag beide im Einer. Franziska erruderte sich in einem engagierten Rennen einen guten dritten Platz. Genauso wie Simone gehört sie zu den wenigen jüngeren bei den 15- und 16-jährigen Juniorinnen.

Trainingslager „Edersee 2006“ aus Sicht der Mädchen

Dass so ein Trainingslager hart ist, das konnten wir uns schon denken. Aber dass es wirklich so anstrengend werden würde, hätten wir nicht gedacht.

So fuhren wir frohen Mutes am Freitag am Ruderclub ab. Am Samstag merkten wir jedoch schon, dass alles nicht so harmlos werden sollte, wie wir es uns vorgestellt hatten. Es ging nämlich direkt mit drei Einheiten Rudern + morgens vor dem Frühstück Laufen und Wiegen los, so dass wir am ersten Abend schon das Gefühl hatten genug für das ganze Traininglager gerudert zu sein. Wir fielen am Abend um 10 Uhr (!!) wie 2 Steine ins Bett. Weil wir am Abend gefilmt wurden kamen am nächsten Tag direkt in den Genuss uns selber rudern zu sehen. Unsere Rudertechnik wurde von Andreas penibel analysiert.